Der Wettbewerb

der Flensburger Kurzfilmtage richtet sich an Filme aus dem deutschsprachigen Raum und Dänemark, die nicht länger sind als 30 Minuten und nicht älter als 2 Jahre.
Aus den Einsendungen werden 40 bis 50 Filme ausgewählt, die im Rahmen der 20. Flensburger Kurzfilmtage vom 18. bis 22. November 2020 im Kino 51 Stufen im Deutschen Haus präsentiert werden. 
In den Wettbewerbsprogrammen entscheidet eine Fachjury vor Ort über die Vergabe der Preise in den Kategorien Fiktion, Non-Fiktion und  Animation Besonders „mutige“ Filme werden mit dem Sonderpreis Wagnis ausgezeichnet.

Die Kinobesucher*innen können darüber hinaus die Filme bewerten und dadurch jeweils einen Publikumspreis im deutschen und dänischen Wettbewerb bestimmen.

Im Wettbewerb werden wie jedes Jahr vier Hauptpreise vergeben, die jeweils mit 1.000 Euro dotiert sind. Zum Jubiläum neu hinzu kommt außerdem der "Flensburger Querkopfpreis" des Präventionsprojektes der Brücke Flensburg, der ebenfalls zusammen mit 1.000 Euro überreicht wird.

Die oder der Preisträger*in des Publikumspreises  im deutschsprachigen Wettbewerb erhalten zur Feier des Jahres sogar 2020 €.