Die Jury der 18. Flensburger Kurzfilmtage

Die drei Jurymitglieder haben die Aufgabe, während des Festivals gemeinsam mit dem Publikum die vorausgewählten Filme in den Wettbewerbsblöcken zu sehen und im Verlauf der ersten vier Festivaltage über die Vergabe der Preise in den Kategorien Fiktion, Non Fiktion, Animation und Wagnis zu entscheiden.

Wir freuen und in diesem Jahr auf:

Christoff Bleidt

Christoff Bleidt, Regisseur, Schauspieler und Autor, leitet seit  2006 das Theaterhaus Berlin Mitte.  Er ist im Vorstand von „Förderband e.V., Kulturinitiative Berlin“ und Geschäftsführer der „Kulturinitiative Förderband gGmbH. außerdem Mitinitiator verschiedener internationaler Kooperationsprojekte und Netzwerke Flensburg ist für Christoff kein unbekanntes Terrain, von 1994-2000 war er Intendant der Niederdeutschen Bühne, arbeitete aber auch in anderen Zusammenhängen mit Flensburger Künstlern zusammen. Unter anderem inszenierte er die "Brecht-Weill-Revue" des Orpheus-Theaters und im Rahmen der "Visionen Schleswig Holstein 2002" die "Fabrikvisionen".

 

Urte Alfs

Urte Alfs ist Filmemacherin, Videokünstlerin und Filmeditorin. Sie studierte Montage an der Filmuniversität „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg und Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien Köln. Auf der Suche nach den Möglichkeiten filmischen Erzählens, beschäftigt sie sich mit dem Weggeworfenen, dem Gefundenen und dem Körper als Archiv. Als Teil der Künstlerinnengruppe CALL arbeitet sie zu den Themen Kunst und Feminismus. Ihre Filme sind auf nationalen und internationalen Festivals zu sehen.

 

Susanne Grigull

Eher zufällig ist die gebürtige Flensburgerin als Kunsthistorikerin vor Jahrzehnten im Schifffahrtsmuseum ihrer Heimatstadt gelandet. Die Faszination dieser sehr besonderen Thematik hat sie schnell ergriffen. Die Geschichte einer Hafenstadt mit einer seit Jahrhunderten durch internationalen Handel gewachsenen Kultur bildet ein weites Forschungsfeld, das in einem spannenden Widerspruch zum kleinteiligen Mikrokosmos „Schiff“ steht. Darüber hinaus gilt ihr Forschungsinteresse der erst in Ansätzen aufgearbeiteten Kolonialgeschichte Flensburgs. Seit 2017 Leiterin des Flensburger Schifffahrtsmuseums.