Programmübersicht Kurzfilmtage 2016

19:30 Uhr

Feierliche Eröffnung der Flensburger Kurzfilmtage mit Grußworten von

Susanne Bieler-Seelhoff, Ministerium für Kultur, Justiz und Europa des Landes Schleswig-Holstein

Swetlana Krätzschmar, Flensburger Stadtpräsidentin

Prof. Dr. Holger Watter, Präsident der Hochschule Flensburg

Prof. Dr. Monika Eigmüllser, Vizepräsidentin der Europa-Universität Flensburg

Anschließend Sektempfang der Flensburger Hochschulen in der Imagine Bar

Einlass 19.00 Uhr in der Imagine Bar

Ort: Kino 51 Stufen

Lukas Brehm 03:30 min

Sophie Linnenbaum & Sophia Bösch 04:00 min

Daniel Moshel 05:00 min

Gerhard Funk 06:55 min

Manuel Francescon 04:00 min

Eintritt: 10 €

21:30 Uhr

Wünsche, Sehnsucht und Hoffnungen sind wichtig in jedem Leben. Manche groß und existentiell, vielleicht sogar über Generationen vererbbar, andere dagegen beherrschen nur für wenige Augenblicke unsere Aufmerksamkeit. Zum Beispiel auf der Suche nach dem bestmöglichen Ersatz für einen fehlenden Jackenknopf.

Ort: Kino 51 Stufen

Antje Heyn 05:27 min

Gitte Hellwig 13:30 min

Sophie Linnenbaum 18:24 min

Andreas Grützner 08:39 min

Henrietta Langholz 03:47 min

Marlene Denningmann 12:48 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

18:00 Uhr

Jeder Film erzeugt eine künstliche Welt in den Köpfen seiner Betrachter. Anstatt diese Tatsache vergessen zu machen, verweisen diese Filme gezielt auf ihre Abbildhaftigkeit und das Verhältnis von Realität, Kunst und das Filmemachen. Selbst dann, wenn es um die eigene Familie geht.

Ort: Kino 51 Stufen

Philip Drenckhahn 00:24 min

Piet Baumgartner 04:57 min

Wolf & Ritterskamp 04:36 min

Maria Auerbach 08:23 min

Johannes Bachmann 15:09 min

Almuth Anders 24:33 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

19:45 Uhr

Anders als im Fernsehprogramm geht es in diesen Tierfilmen nicht wirklich um Tiere, sondern um Menschen. Um deren Angst, die in Gestalt eines Bären durch Berlin streift, deren kriegerische Konflikte am Rande einer friedlichen Kuhweide oder um den Respekt, den man sich mit einem Kampfhund verschaffen kann.

Ort: Kino 51 Stufen

Erik Schmitt 15:00 min

Klaus Hoefs 09:45 min

Jela Hasler 08:57 min

Eszter Jánka 04:54 min

Ozan Mermer 24:00 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

20:00 Uhr

Ein langer Abend mit kurzen Filmen – Kino im Theater

 

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel ist ein vitaler Produktionsort für darstellende Kunst und damit ein Haus für gesellschaftliche Reflexion. Sie beschreibt sich selbst als politisch und unterhaltend, laut und leise, zart und dickköpfig und uneingeschränkt zeitgenössisch. All das sagen wir gern auch über die Kurzfilme in unserem Programm. Es gibt also Gemeinsamkeiten im Verständnis von Kunst und Kultur.

Und auch weil die Grenzen an manchen Stellen fließender werden, versuchen wir gemeinsam mit der Theaterwerkstatt Pilkentafel, mit Ihnen und Euch etwas Neues: 14 Kurzfilme erwarten das Publikum in diesem Programm, die vielleicht anders gesehen werden als im Kino oder auf dem Sofa – mehr aktiv, mehr fragend, neugierig. Von Interesse ist die Frage: wie verändern sich Filme, wenn sich Kontext und Blickwinkel verändern?

Sie machen es sich gemütlich. Sie wechseln den Sitzplatz. Sind Sie nun aufmerksamer? Andere Zuschauer reden über die Musik, die Ihnen völlig entgangen ist. Achten Sie beim nächsten Film anders auf die Musik? Sie kommen in der Pause ins Gespräch mit Menschen, die Sie vorher nicht kannten. Sehen Sie den Film deshalb gemeinsam? Sie essen etwas, und es schmeckt wie der Film davor. Sie gehen erfüllt nach Hause und träumen einen Kurzfilm.

Beginn 20.00 Uhr Ende gegen 24.00 Uhr 
mit Pausen und kleinem Imbiss

Ort: Theaterwerkstatt Pilkentafel

Wolf & Ritterskamp 04:36 min

Piet Baumgartner 04:57 min

Irem Schwarz 04:06 min

Patrick Buhr 12:22 min

Andreas Boschmann 15:45 min

Vanessa Nica Mueller 12:45 min

Nicoline Skotte 29:00 min

Shoko Hara 10:20 min

Moritz Adlon 08:30 min

Nikolaus Hillebrand 08:22 min

Karsten Wiesel 12:00 min

Johannes Bachmann 15:09 min

Simon Schnellmann 03:00 min


Eintritt: 15 € / Eintritt ermäßigt: 10 €

21:30 Uhr

Die Frage stellen wir uns oft im Leben. Was dem einen nicht weit genug geht, ist für den anderen bereits ein Problem. Gesellschaftliche Normen widersprechen oft individuellen Bedürfnissen. Die Verhandlungen darüber sind komplex - aber auch sehr spannend.

Ort: Kino 51 Stufen

Irem Schwarz 04:06 min

Daniel Moshel 05:00 min

Mona Keil 02:26 min

Andreas Boschmann 15:45 min


Remo Scherrer 11:20 min

Irina Rubina 01:15 min

Julia Ritschel 15:00 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

23:15 Uhr

Die 11. schrägsten und seltsamsten Filme aus Jim Lacys persönlicher Hitliste.

Ort: Kino 51 Stufen

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

13:30 Uhr

für Filmschaffende und Filminteressierte

ins Planetarium der Hochschule Flensburg

13.30 bis 15.30 Uhr

Menke-Planetarium

Fördestraße 37

24960 Glücksburg

Das Menke Planetarium in Glücksburg ist seit einigen Jahren mit einem "Fulldome"-System ausgestattet, das es ermöglicht, das Universum aus jeder beliebigen Perspektive in Echtzeit berechnet zu betrachten. Virtuelle Reisen durch Raum und Zeit sind somit rechnergestützt im 360 Grad Format ebenso möglich wie die Abbildung von Fulldome-Filmen.

Ganz neue Dimensionen ergeben sich dadurch - auch für Filmschaffende. Anhand von Filmbeispielen regt Rainer Christiansen von der Hochschule Flensburg im Gespräch mit Festivalleiter Karsten Wiesel zum Nachdenken über technische Möglichkeiten und künstlerische Freiheiten an.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen. Anmeldung bitte unter info@flensburger Kurzfilmtage.de

Ort: Menke-Planetarium Fördestraße 37 24960 Glücksburg

Eintritt frei

16:00 Uhr

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2013 gibt es in diesem Jahr den 2. plattdeutschen Trailerwettbewerb bei den Flensburger Kurzfilmtagen. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Niederdeutsch in Leck und der Niederdeutschen Bühne Flensburg wurde an der Hochschule Flensburg ein Wettbewerb ausgeschrieben für kurze Spots, die in humorvoller Weise die Lebendigkeit der plattdeutschen Sprache nahebringen.

Eine Jury von erfahrenen Plattschnackern hat die Filme gesichtet und eine Auswahl getroffen. 7 Filme werden in diesem Programm präsentiert. Filme die von der Besonderheit der Sprache ebenso handeln wie von der Besonderheit der Menschen, des Wetters, der Landschaft… platt oder romantisch, nordisch trocken und augenzwinkernd.

Drei von ihnen werden ausgezeichnet. Welche? Das verrät die Jury im Anschluss an das Programm bei der Preisverleihung.

Im Programm folgende Trailer:

"Tiernachrichten" von Sven Du Carrois, Dennis Müller und Ewgenij Raider

"Wuddeln" von Sakarija Mazaoui, Jannik Mentzel und Gabriel Schlegelberger

"Typisch Nordisch" von Björn Marquardsen, Maik Hansen, Arbresh Ujkani und Kacper Karniewicz

"Sprachkurs" von Matthias Lindner

"Plattnett" von Boris Gördis, Juliane Reichl, Louis Gröfke und Vitali Kronberg

"Fiete" von Philip Drenckhahn und Julia Schenk

"Watt" von Mads Wollesen, Patrick Nagler, Amar Badraldeen

 

 

Ort: Kino 51 Stufen

Eintritt frei

18:00 Uhr

Bei der Übermittlung von Informationen kommt es leicht zu Verwirrungen. Ganz gleich um welches Thema es geht und mit welchen technischen Hilfsmitteln operiert wird, verheerende Folgen sind niemals ausgeschlossen. Dieses Programm ist eine Investition in das Verständnis kommunikativer Vorgänge und deshalb besonders empfehlenswert.

Ort: Kino 51 Stufen

Lukas Brehm 03:30 min

Sophie Linnenbaum & Sophia Bösch 04:00 min

Florian Tscharf 14:28 min

Shirel Peleg 03:00 min

Robert Nacken 20:00 min

Patrick Buhr 12:22 min

Manuel Francescon 04:00 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

18:00 Uhr

Wie spannend und unterschiedlich Perspektiven sein können, aus denen verschiedene Menschen denselben Film betrachten, das ist dem Festivalpublikum bewusst, denn es ist erprobt im Sehen und Diskutieren von vielen Filmen. Wir hoffen und wünschen, diesen Prozess zukünftig in Filmgesprächen weiter befeuern zu können.

Den Anfang macht in diesem Jahr Hedwig Wagner, Professorin für Europäische Medienwissenschaft an der Europa-Universität und an der Hochschule Flensburg, die den Blick lenkt auf filmische Ansichten zu Geschlecht, Körper und Sexualität. Sie stellt einen Zusammenhang her zwischen Körperinszenierung und politischer Reglementierung, Ästhetik und Sexualpolitik. Im Gespräch mit anwesenden Filmemachern und dem künstlerischen Leiter der Kurzfilmtage Karsten Wiesel wird dabei in Frage gestellt, ob die Intentionen von Filmschaffenden, Wissenschaft und Publikum übereinstimmen (können).

 

Die Veranstaltung wird unterstützt von den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Flensburg, der Europa-Universität und der Hochschule Flensburg.

Ort: Imagine Bar

Eintritt frei

19:45 Uhr

Wir freuen uns, im Rahmen des Sonderprogrammes Nordsee, das oscarnominierte Animationsstudio Job, Joris & Marieke aus Utrecht präsentieren zu dürfen. Für diese Vorstellung wird einer der 3 Künstler nach Flensburg kommen, um uns hinter die Kulissen ihrer Arbeitsweise blicken zu lassen. Das mehrfach preisgekrönte Studio zeichnet sich durch einen auffallend eigenen Stil aus.

Klare Konturen, frische Farben, ein unglaublich präzises Timing und das Soundkonzept bestimmen die Form. Leicht unbeholfene Charaktere, die sich in unbehaglichen Situationen zurechtfinden müssen, bestimmen den Inhalt. So entstehen existenzielle Metaphern.

Wir wissen auch noch nicht genau, wie das Programm ablaufen wird, aber zu sehen sein werden unter anderen die Filme "A Single Life" (2014) und "(Otto)" aus dem Jahr 2015.

Wir sind sehr gespannt darauf!

Die Präsentation findet in englischer Sprache statt.

Ort: Kino 51 Stufen

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

20:00 Uhr

Ein langer Abend mit kurzen Filmen – Kino im Theater

 

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel ist ein vitaler Produktionsort für darstellende Kunst und damit ein Haus für gesellschaftliche Reflexion. Sie beschreibt sich selbst als politisch und unterhaltend, laut und leise, zart und dickköpfig und uneingeschränkt zeitgenössisch. All das sagen wir gern auch über die Kurzfilme in unserem Programm. Es gibt also Gemeinsamkeiten im Verständnis von Kunst und Kultur.

Und auch weil die Grenzen an manchen Stellen fließender werden, versuchen wir gemeinsam mit der Theaterwerkstatt Pilkentafel, mit Ihnen und Euch etwas Neues: 14 Kurzfilme erwarten das Publikum in diesem Programm, die vielleicht anders gesehen werden als im Kino oder auf dem Sofa – mehr aktiv, mehr fragend, neugierig. Von Interesse ist die Frage: wie verändern sich Filme, wenn sich Kontext und Blickwinkel verändern?

Sie machen es sich gemütlich. Sie wechseln den Sitzplatz. Sind Sie nun aufmerksamer? Andere Zuschauer reden über die Musik, die Ihnen völlig entgangen ist. Achten Sie beim nächsten Film anders auf die Musik? Sie kommen in der Pause ins Gespräch mit Menschen, die Sie vorher nicht kannten. Sehen Sie den Film deshalb gemeinsam? Sie essen etwas, und es schmeckt wie der Film davor. Sie gehen erfüllt nach Hause und träumen einen Kurzfilm.

Beginn 20.00 Uhr Ende gegen 24.00 Uhr 
mit Pausen und kleinem Imbiss

Ort: Theaterwerkstatt Pilkentafel

Wolf & Ritterskamp 04:36 min

Johannes Bachmann 15:09 min

Nicoline Skotte 29:00 min

Moritz Adlon 08:30 min

Vanessa Nica Mueller 12:45 min

Nikolaus Hillebrand 08:22 min

Karsten Wiesel 12:00 min

Simon Schnellmann 03:00 min

Shoko Hara 10:20 min

Andreas Boschmann 15:45 min


Piet Baumgartner 04:57 min

Patrick Buhr 12:22 min

Irem Schwarz 04:06 min

Eintritt: 15 € / Eintritt ermäßigt: 10 €

21:30 Uhr

Ohne die Sterblichkeit in den Blick zu nehmen, lässt sich das Phänomen des Lebens nicht erklären. Ein Kurzfilmprogramm kann dies in kürzester Zeit aus humorvollen, spirituellen oder nüchternen Betrachtungswinkeln tun.

Ort: Kino 51 Stufen

Simon Schnellmann 03:00 min

Iris Fegerl 27:30 min

Steve Bache 04:25 min

Chris Raiber 16:30 min

Gerhard Funk 06:55 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

23:15 Uhr

Kindheit ist auch im Leben der Erwachsenen allgegenwärtig. Alter Zwist unter Geschwistern taucht immer wieder auf. Kaugummiautomaten lassen an früheste Romanzen denken, und wenn man Pech hat, muss man als wackeliger Greis erneut in Windeln schlüpfen.

Nicht jugendfrei!

Ort: Kino 51 Stufen

Tim Elrich 12:55 min

Iring Freytag & Viktor Stickel 09:12 min

Johannes Klais 15:00 min

Till Nowak 15:00 min

Jan Soldat 13:21 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

11:00 Uhr

Es ist einfach wunderbar! Auch in diesem Jahr spendiert die Filmwerkstatt der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein ein Frühstück für die Gäste der Kurzfilmtage. Dieses Mal steht die Veranstaltung ganz im Motto unseres Länderschwerpunktes Niederlande.

Bei Kaffee und Brötchen gibt es die Gelegenheit aus erster Hand etwas über das Filmemacherleben in den Niederlanden zu erfahren - über Freiheiten, Grenzen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Zu Gast sind Mitglieder der oskarnominierten Animationsfilmgruppe Job, Joris & Marieke sowie Daniel Matzke, ein deutscher Filmemacher der viel in den Niederlanden unterwegs ist. Er hat einen eigenen Blick auf die Eigensinnigkeit der Holländer, die er im Anschluss an das Frühstück um 13.30 Uhr im Sonderprogramm Nordsee anhand von fünf niederländischen Filmen dokumentiert.

 

 

Anmeldung erforderlich unter filmfruehstueck@flensburger-kurzfilmtage.de

Ort: Imagine Bar

Eintritt frei

13:30 Uhr

"Gott erschuf die Erde, aber der Niederländer erschuf die Niederlande".

Die Niederländer sind Meister im Planen und Bauen. Das müssen sie auch sein, da sie sonst ertrinken würden.

Sie sind ein Vorbild dafür, wie sich der Mensch von der Natur unabhängig macht.

Sie dürfen kiffen und es gab hier die ersten gleichgeschlechtlichen Ehen.

Unser diesjähriger Blick auf die Nordsee richtet sich auf einflussreiche Größen niederländischer Identität.

Gebündelt und erläutert durch den subjektiven Blick von Daniel Matzke, deutscher Filmemacher mit großer Verbundenheit zu unserem diesjährigen Nordseeanrainerfilmland.

Ort: Kino 51 Stufen

Ernest Kleinberg 29:48 min

Johann Rijpma 02:39 min

Louis van Gasteren 21:31 min

Job, Joris & Marieke 04:23 min

Bart Schrevelius 23:00 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

16:00 Uhr

Im Juni hatten wir über 1000 Besucher bei unserem Schulprogramm „Rolle Vorwärts“ im Kino 51 Stufen zu Gast. Wir haben ihnen versprochen, ihre Lieblingsfilme jetzt im Herbst noch einmal zu zeigen, was wir gern tun.

Falsche Vorstellungen macht man sich leicht, wenn es nicht gelingt, den Blickwinkel so zu ändern, dass man sich in andere Personen, Zeiten und Gegebenheiten hineindenken kann. Das geht in diesem Programm ganz vielen so. Toll ist, dass wir darüber in dem einen Film schmunzeln, im anderen laut lachen und im nächsten eine Träne der Rührung kaum verhindern können.

Das Programm ist empfohlen für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren (FSK 6)

Ort: Kino 51 Stufen

Laura Lehmus 06:14 min

Ivan Barge 12:00 min

birdbox studio 01:30 min

Fabian Kaiser 11:00 min

James Everett 11:00 min

Elena Brotschi 15:08 min

Eintritt: 3 €

18:00 Uhr

D:Flüchtlinge in preussischer Architektur, Ufoforschung, erwachende Sexualität, Konfrontation mit einem früheren Ich - das Dänische Programm hat 2016 einiges zu bieten. Und zwar äußerst verschiedene Filme, denen die Betrachtung des Individuums im Ausnahmezustand gemeinsam ist. Zufall oder Zeichen der Zeit aus dem Nachbarland?

Ganz kollektiv und demokratisch wählt das Publikum seinen Liebling mittels Stimmkarten und bestimmt damit, welcher Film den vom Dänischen Kulturverein, Sydslesvigsk Forening/ SSF gestiteten Preis bekommen soll. Vielen Dank für diese schöne Partnerschaft.

DK:Flygtlinge i preussisk arkitektur, Ufoforskning, opvågnen seksualitet, konfrontation med en tidligere mig – det danske program byder nogle i 2016. Så mange forskellige film, som handler alle om betragtningen af den enkelte i undtagelsestilstand. Er det tilfælde eller tidens tegn fra nabolandet? Publikum vælger helt kollektiv og demokratisk med stemmekort og bestemmer hvilken film er den bedste danske kortfilm. Prisen er stiftet af Sydslesvigsk Forening/SSF.

Mange tak for dette fantastiske fællesskab.

Friedrich Tiedtke 15:00 min

Mette Gry Knudsen 16:30 min

Karsten Kiilerich 06:10 min

Emilie Koefoed Larsen & Bertil Vorre 09:54 min

Anders Jon Petersen 17:00 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

19:45 Uhr

Bunter asiatischer Realismus, nachdenkliches Schwarz/Weiss, fusselige Filzfiguren und wilde Bleistiftlinien – die ästhetische Vielfalt des Genres ist atemberaubend. Aus dem hochwertigen und umfangreichen internationalen Programm des 16. Odense International Film Festival (OFF16) haben wir 8 Filme für unser diesjähriges Animationsfilmprogramm ausgewählt. Es ist das wichtigste und größte Kurzfilmfestival Dänemarks, und wir sind sehr glücklich über diese Kooperation.

Tal Kantor 05:55 min

Michelle und Uri Kranot 05:30 min

Georges Schwizgebel 05:41 min

Lei Lei 4:20 min

Nina Gantz 10:00 min

Grace Nayoon Rhee 02:29 min

Li Ang 05:00 min

Stephanie Lansaque und Francois Leroy 14:44 min

Eintritt: 6 € / Eintritt ermäßigt: 4 €

20:00 Uhr

Ein langer Abend mit kurzen Filmen – Kino im Theater

 

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel ist ein vitaler Produktionsort für darstellende Kunst und damit ein Haus für gesellschaftliche Reflexion. Sie beschreibt sich selbst als politisch und unterhaltend, laut und leise, zart und dickköpfig und uneingeschränkt zeitgenössisch. All das sagen wir gern auch über die Kurzfilme in unserem Programm. Es gibt also Gemeinsamkeiten im Verständnis von Kunst und Kultur.

Und auch weil die Grenzen an manchen Stellen fließender werden, versuchen wir gemeinsam mit der Theaterwerkstatt Pilkentafel, mit Ihnen und Euch etwas Neues: 14 Kurzfilme erwarten das Publikum in diesem Programm, die vielleicht anders gesehen werden als im Kino oder auf dem Sofa – mehr aktiv, mehr fragend, neugierig. Von Interesse ist die Frage: wie verändern sich Filme, wenn sich Kontext und Blickwinkel verändern?

Sie machen es sich gemütlich. Sie wechseln den Sitzplatz. Sind Sie nun aufmerksamer? Andere Zuschauer reden über die Musik, die Ihnen völlig entgangen ist. Achten Sie beim nächsten Film anders auf die Musik? Sie kommen in der Pause ins Gespräch mit Menschen, die Sie vorher nicht kannten. Sehen Sie den Film deshalb gemeinsam? Sie essen etwas, und es schmeckt wie der Film davor. Sie gehen erfüllt nach Hause und träumen einen Kurzfilm.

Beginn 20.00 Uhr Ende gegen 24.00 Uhr 
mit Pausen und kleinem Imbiss

Ort: Theaterwerkstatt Pilkentafel

Wolf & Ritterskamp 04:36 min

Piet Baumgartner 04:57 min

Irem Schwarz 04:06 min

Patrick Buhr 12:22 min

Andreas Boschmann 15:45 min

Vanessa Nica Mueller 12:45 min

Nicoline Skotte 29:00 min

Shoko Hara 10:20 min

Moritz Adlon 08:30 min

Nikolaus Hillebrand 08:22 min

Karsten Wiesel 12:00 min

Johannes Bachmann 15:09 min

Simon Schnellmann 03:00 min


Eintritt: 15 € / Eintritt ermäßigt: 10 €

21:30 Uhr

Feierliche Verleihung der Jurypreise und der Publikumspreise.

 

Eintritt frei.

Ort: Kino 51 Stufen

Eintritt frei

16:00 Uhr

In diesem Programm zeigen wir die Lieblingsfilme der jüngeren Kinder, die im Juni im Schulprogramm „Rolle Vorwärts“ zu Gast waren.

Ganz verschiedene Filme sind das, die von Begegnungen erzählen, Begegnungen von Tieren, Kindern, Ballons, Bergen und zwischen Mensch und Tier. Ausgedachte, gemalte, gespielte oder übertriebene Geschichten, die dadurch entstehen, dass Menschen, Tiere und Dinge zur richtigen Zeit an einem bestimmten Ort sind, wo ihnen eben dieses eine geschieht, was die Geschichte so besonders macht.

Das Programm ist empfohlen für Kinder ab 5 Jahren (FSK 0)

Ort: Kino 51 Stufen

Lena von Döhren 05:00 min

Marjolaine Perreten 01:00 min

Ali Kareem Obaid 08:30 min

Elena Walf 06:34 min

Sven Bohde 16:00 min

James Everett 11:00 min

Claudia Wirth Julia Muntz 05:22 min

Eintritt: 3 €

14:00 Uhr

Die besten Filme der 16. Flensburger Kurzfilmtage in einem Programm!

Ort: Kino 51 Stufen

Eintritt: 3 €